• Fahrradweg mit weißer Kennzeichnung auf dem Weg
    Gesellschaft

    Das Auto steht nicht mehr im Mittelpunkt

    Wie wird die Zukunft der Mobilität aussehen? Diese Frage beschäftigt Politik, Wirtschaft und unsere Gesellschaft im Allgemeinen seit Jahren angesichts einzuhaltender Klimaziele und Grenzwerten (insbesondere für Stickoxide), Dieselskandal und verstopften Straßen. So kam es etwa im Jahr 2018 laut ADAC zu rund 745.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 1.528.000 Kilometern. Nur in Deutschland.

  • Fahrradweg in Kopenhagen über einem Kanal
    Gesellschaft

    Das Fahrrad als Haupt-Verkehrsmittel der Zukunft?

    In deutschen Städten ist das Fahrradfahren mit einigen Strapazen verbunden. Unebenheiten und Löcher auf dem Weg, keine klare Trennung zu Fußgängern. Verläuft der Radweg auf der Straße, werden Fahrradfahrer oftmals mit hauchdünnem Abstand von Autos überholt. Hinzu kommen Radwege, die einfach auf der Straße enden oder von Autofahrern als Parkstreifen genutzt werden. Das geht auch besser ¬– das zeigen bekannte Fahrradstädte wie Kopenhagen. Bei einer Reise in die Hauptstadt Dänemarks ist mir aufgefallen, wie viele Fahrradfahrer es gibt und wie anders die Straßen wirken, einfach nur, weil den Fahrradfahrern im Vergleich zu deutschen Städten mehr Platz eingeräumt wird. Die Fahrradwege sind dort ein Traum für jeden Fahrradfahrer: Breite, asphaltierte Radwege,…