• Aufgeschlagene Zeitschrift, die gelesen wird
    Gesellschaft

    Informieren in Zeiten von Social Media, Podcasts, Fake News und rückläufigen Auflagenzahlen von Zeitungen

    Es ist Montagmorgen, die Zeitung liegt auf dem Tisch und ich verschaffe mir einen Überblick über die aktuellen Nachrichten. Dabei interessieren mich vor allem politische und wirtschaftliche Hintergrundberichte – den Sportteil blättere ich bloß schnell durch und dann muss ich auch schon aufbrechen. Diese alltägliche Szene gehört in meinem Fall inzwischen der Vergangenheit an. Der Grund ist ganz einfach der, dass es sich nicht um mein eigenes Zeitungs-Abonnement handelte, sondern um das meiner Eltern. Solange ich noch bei ihnen gewohnt habe, konnte ich es also einfach mit benutzen. Dann bin ich ausgezogen – und habe selbst kein eigenes Abonnement abgeschlossen. Seitdem informiere ich mich in verschiedensten Quellen: So nutze ich…

  • Oberer Teil von frei verschieden farbigen Alkoholflaschen
    Gesellschaft

    Alkohol als Bestandteil der deutschen Kultur – ein Erfahrungsbericht

    Jeder von uns war sicherlich schon einmal in Situationen wie dieser: Ich sitze im Wartezimmer meines Hausarztes, zunächst allein. Dabei hänge ich meinen Gedanken nach, sehe gelegentlich auf mein Handy und beantworte Nachrichten. Eine Frau kommt herein, grüßt mich kurz mit einem „Moin“ und setzt sich neben mich. Sie greift eine der bereitliegenden Zeitschriften und beginnt zu blättern, liest hier und da ein paar Zeilen. Der nächste Patient betritt den Raum und auch er setzt sich nach einer kurzen Begrüßung. Dann beugt er sich demonstrativ über das Tischchen mit den Zeitschriften und greift sich ebenfalls ein Exemplar. Langsam fühle ich mich unbehaglich, denn: Auch von mir wird eigentlich erwartet, dass…