• Augen verschließen vor den Konsequenzen unseres Handelns
    Buchtipps,  Gesellschaft

    Ausgelagert: Was unsichtbar scheint

    Uns geht es gut. Industrialisierung, Kapitalismus und Globalisierung in einer untrennbaren Mischung brachten einem Teil der Menschen Wohlstand und viele Privilegien. Doch es profitieren nicht alle von dem materiellen Reichtum, denn das System funktioniert nur auf Basis von Externalisierung. Es ist ein Nullsummenspiel. Wenn es uns hier gut geht, dann gibt es auch eine Kehrseite.

  • Regenjacke aus recycelten PET-Flaschen, getragen von Bloggerin Kira Jacobs
    Gesellschaft

    Slow it down – Stoppt die Fast Fashion Industrie

    Ein durchschnittlicher Deutscher kauft sich laut Greenpeace 60 Kleidungsstücke im Jahr. Als ich auf diese Zahl gestoßen bin, geriet ich sofort in Versuchung, mein eigenes Kaufverhalten zu analysieren. Also ließ ich das Jahr 2018 Revue passieren (auch wenn es natürlich noch nicht ganz vorbei ist): Inklusive drei Paar Schuhe komme ich auf neun neue Kleidungsstücke und sieben gebrauchte. Das ist immer noch mehr als ein Kleidungsstück pro Monat, aber dennoch weit weniger, als sich ein Durchschnitts-Deutscher laut Greenpeace kauft. Dass ich nicht ganz so viel Kleidung kaufe, liegt vor allem daran, dass ich mir nur „Lieblingsstücke“ zulege, also Teile, die ich sehr wahrscheinlich auch in zwei oder fünf Jahren noch…