• Herbstbäume an einem sonnigen Tag am Wiesenrand
    Ernährung & Umwelt

    Google ist nicht alternativlos

    Google ist DIE Suchmaschine. Allein die Tatsache, dass eine suchmaschinenbasierte Suche als „googeln“ bezeichnet wird und dieses Verb tatsächlich Eingang in den Duden gefunden hat, macht die enorme Bedeutung des Megakonzerns deutlich, der in diesem Jahr 20 Jahre alt wurde. Sieht man sich die Marktanteile von Suchmaschinen an, wird deutlich, warum sich nicht „yahoon“ oder „bingen“ in unserem Wortgebrauch durchgesetzt haben. Weltweit nimmt Google über 86 Prozent des Marktanteils für Suchmaschinen am Desktop ein. In Deutschland sind es unwesentlich weniger, nämlich 85,78 Prozent. Für die mobile Suche sind es unfassbare 98,39 Prozent. Eine ernsthafte Konkurrenz hat Google dabei nicht, lediglich Bing und Yahoo haben einen erwähnenswerten Marktanteil mit rund 6,5…

  • Ernährung & Umwelt

    Ein Weg aus der Massentierhaltung? Forderungen von Tierrechtsorganisationen

    Jeden Tag Fleisch essen – das ist dank günstigster Preise in reichen Industriestaaten wie Deutschland nicht nur möglich, sondern gelebter Alltag für viele Menschen. Rund 60 Kilogramm Fleisch isst ein Deutscher jährlich im Schnitt. Das sind 164 Gramm Fleisch an jedem Tag. Die hohe Nachfrage nach tierischen Produkten wird heutzutage vor allem durch die intensive Tierhaltung gedeckt. Eine Industrie, die billiges Fleisch hervorbringt auf Kosten von Klima und Tierwohl. Verfechter der intensiven Tierhaltung argumentieren mit der immer weiter wachsenden Bevölkerung, die nicht mit Tierprodukten, die nach Öko-Standards hergestellt werden, versorgt werden könne. Zudem sei diese Art der Tierhaltung extrem effizient. Doch gleichzeitig ist die Landwirtschaft einer der größten Treiber des…